Titelbild

Zentrale Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme

Zentrale Notaufnahme (ZNA)
Eine Zentrale Notaufnahme (ZNA) ist eine interdisziplinäre Einrichtung. Das bedeutet, dass hier Ärzte aus unterschiedlichen Fachabteilungen gemeinsam mit speziell ausgebildetem Pflegepersonal die Erstdiagnostik und Erstbehandlung der Notfallpatienten vornehmen. Auf diese Weise werden alle notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte in räumlicher Nähe mit kurzen Wegen durchgeführt – eine unschätzbare Errungenschaft, schließlich ist der Faktor Zeit in der Notfallversorgung von entscheidender Bedeutung! 

Ersteinschätzung 
In der Notfallversorgung entscheiden häufig wenige Minuten über die Rettung eines Menschenlebens. Daher werden die Notfallpatienten in unserer ZNA nach medizinischer Dringlichkeit behandelt und nicht immer nach der Reihenfolge ihres Eintreffens. Über die Dringlichkeit bringt eine pflegerische Ersteinschätzung durch speziell geschulte Mitarbeiter und nach internationalen Richtlinien (Manchester Triage System) wichtige Erkenntnisse. 

Anmeldung und Behandlung 
Nach der Ersteinschätzung erfolgt eine Anmeldung mit Ihren Personalien. Dieses Verfahren ist von großer Wichtigkeit und für die Behandlung unbedingt erforderlich, denn erst dadurch können Untersuchungsaufträge und vor allem deren Ergebnisse mit absoluter Sicherheit dem richtigen Patienten zugeordnet werden. Außerdem ist erst durch die genaue
Identifikation ein eventueller Zugriff auf Daten früherer Krankenhausaufenthalte möglich. Je nach Schwere des Notfalls wird die Anmeldung auch durch das Pflegepersonal vorgenommen.

Wartezeiten
Das Vorgehen zur Behandlungsreihenfolge nach Dringlichkeit führt dazu, dass sich längere Wartezeiten in der ZNA manchmal nicht vermeiden lassen. Auch werden möglicherweise Patienten vor Ihnen in den Behandlungsbereich gerufen, obwohl diese erst nach Ihnen eingetroffen sie sind. Im Sinne einer optimalen Versorgung unserer Notfallpatienten bitten wir hierfür um Verständnis!