Titelbild

Medizinische Bäder: Entspannend und lockernd

Medizinische Bäder erzielen je nach Zusatz verschiedene Wirkungen. Darüber hinaus wirken sie entspannend und lockernd. Nach einem Bad sollte eine Nachruhe eingehalten werden.

Brombaldrian

beruhigend bei Schlafstörungen, Nervosität, nervösen Herzbeschwerden, vegetative Dystonie

Solebäder

Stoffwechselstörungen, Frauenkrankheiten, Rekonvaleszenz, Gelenkmobilisierung, bei Kreislauflabilität, Immunsteigerung (Kinder)

Eichenrindenextrakt

entzündungshemmend bei nässenden Ausschlägen, Unterschenkelgeschwüren, Hämorrhoiden, chronischen Eiterungen, Ekzemen, oberflächlichen Venenentzündungen, Krampfadern

Kamillebäder

entzündungshemmend, gynäkologische Erkrankungen, Furunkel, Karbunkel, Fistel

Fichtennadel

Erschöpfungszustände, Atemwegserkrankungen, Rekonvaleszenz, vegetative Dystonie, wirkt ausgleichend bei nervösen Störungen, Klimakterium

CO2-Bäder (blutdrucksenkend)

hoher Blutdruck, periphere Durchblutungsstörungen (M. Raynaud), Ulcus cruris, Gangrän, Herzmuskelschwäche, Herzklappenfehler, koronare Durchblutungsstörungen

Sauerstoff- und Luftsprudelbäder

funktionelle Kreislaufstörungen, leichte Hypertonie, neurovegetative Störungen, Rekonvaleszenz