E-Mail-Empfehlung PDF erstellen Seite drucken

Kneipp-Güsse: Kalte und wechselwarme Güsse

Kneipp-Güsse gehören zu den Behandlungsmethoden der Hydrotherapie. Sie sprechen durch Wärme- oder Kältereize das vegetative Nervensystem an. Es werden je nach Gussart Körperregionen mit einem Wasserstrahl mit geringem Druck begossen.

Folgende Güsse kommen zur Anwendung:

Sie werden als kalte oder wechselwarme Güsse verabreicht.

Angewendet werden die Güsse u.a. bei:

 

aktualisiert am  28.07.2017nach oben

 

Patienten-Direkteinstieg

 
 

St. Johannes-Hospital
gemeinnützige GmbH

Bleichenpfad 9
26316 Varel

Telefon:0 44 51 / 920 – 0
Fax:0 44 51 / 920 – 2215


www.krankenhaus-varel.de